Portal/Startseite Forum Shop Registrierung Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Fotogalerie Streckendatenbank Links
OffroadForum.at - Forum » Sonstiges » Fahrtechnik, Werkstätte & Technik » Husaberg Enduro Modelle 2007 im Test » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Seite
Camel
Chef-Mechaniker





Dabei seit: September 2002
Herkunft: GU, where Heroes grow ;-))
Motorrad: KTM 1050 Adventure MJ2016, Aprilia ETV1000 Caponord MJ2003, Husaberg FE390 MJ2010, Yamaha WR450F MJ2012, Honda Wave 110i MJ2015 ;-)))
Beiträge: 1302
Beiträge heute: Keine
Camel ist offline
Husaberg Enduro Modelle 2007 im TestAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Husaberg Testtag in Lunz/See

Am 26.8. war es soweit, die Fa. Bachner aus Lunz am See hatte zum Testtag der 2007er Husabergs gebeten. Zur Auswahl standen die Enduro-Modelle FE450, 550 und 650 sowie die Supermoto-Modelle FS550 und 650. Ich habe mir für euch die Enduros vorgenommen und dank FryingPan, der spontan mitgekommen ist, auch ein paar Fotos für euch.
Das Testgelände war spektakulär, endlich einmal ein Enduro-Test der nicht auf einer Cross-Strecke stattfindet sondern den Geräten entsprechend adäquat im Wald ;-)
Der Untergrund war bedingt durch einige Regenfälle an den Vortagen etwas aufgeweicht und rutschig, was die Strecke ein wenig selektiver gemacht hat. Dies tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch.
Die Gemeinsamkeiten der getesteten Geräte sind durchaus augenscheinlich.
109kg trocken, alle Hubräume mit 100er Bohrung, Preload-Adjuster an der Gabel, Gabelbrücke mit variablem Versatz

Fotos vom Testtag gibts hier.

FE450s:
Der 450er Motor wird im Enduro-Bereich wahrscheinlich am häufigsten gefahren. Wie schlägt sich die Berg in diesem heiß umkämpften Bereich? Ich würde sagen unwahrscheinlich gut. Der Motor hängt gut am Gas und ist ausreichend stark, die Kraftentfaltung ist sehr harmonisch (d.h. kein so ausgeprägter Drehmomentberg im mittleren Drehzahlbereich wie man ihn von den KTMs her kennt) und der Motor gibt sich äußerst drehfreudig durch die kurzhubige Auslegung. Das Fahrwerk spricht sehr feinfühlig an und bietet dennoch genug Reserven, um damit auch mal ein paar Runden auf eine Crossstrecke zurückzulegen. Im Endurobetrieb macht sich das geringere Gewicht der Berg im Vergleich zu den Konkurrenten bemerkbar. Sie lässt sich handlich um die engsten Ecken zirkeln, und wenn sie mal am Boden liegt, ist das Aufstellen auch deutlich einfacher ;-)
Alles in allem ein sehr handlich zu bewegendes Gefährt mit ordentlich Leistung, eine absolute Empfehlung!.

FE550s:
Im Prinzip ist die 550er in allen wesentlichen Bereichen gleich wie die 450er, nur der Motor ist entsprechend großvolumiger und stärker. Dies macht sich insofern bemerkbar, dass die 550er noch gieriger am Gas hängt und entsprechend mehr vom Fahrer fordert. Das Fahrwerk ist wie bei der 450er über sämtliche Zweifel erhaben und bügelt alles glatt. Alles in allem ein Gerät für Leute die kein Problem mit zuwenig Kondition und/oder Kraft haben und das Gefährt auch nach 2 Stunden Fahrerei noch im Griff halten können ;-)

FE650s:
Die 650er war die Überraschung des Tages. Extrem handlich, einfach zu dosierender Motor der den Fahrer vor keine unlösbaren Aufgaben stellt, aber wehe wenn er losgelassen ;-) Dieser Motor hat wirklich Kraft im Überfluss, ist aber durch die größere Schwungmasse schon ab knapp über Standgas absolut problemlos zu fahren und hat selbst da genug Leistung. Er hängt nicht so aggressiv am Gas wie der 550er Motor, bietet aber immer und überall die Reserven, welche man von ihm erwartet. Wer also keine Angst vor dem Ungetüm hat und ein Gefährt sucht, welches selbst im tiefsten Sand und Schlamm noch genug umrührt, muss zur 650er Berg greifen.

Ausfallerscheinungen gab’s an diesem Tag (bis auf 3 Vorderreifen und einen Bremshebel) keine wesentlichen, weder bei den Enduros noch bei den SuMos. Nachdem die Bergs ja seit einiger Zeit in Mattighofen gebaut werden, sieht es mit der Zuverlässigkeit und Standfestigkeit auch sehr gut aus.

Also auf zum Berg-Händler eures geringsten Mistrauens ;-) und das Gerät durchs Gelände gescheucht, es macht definitiv süchtig.

Weitere Infos gibt’s unter http://www.husaberg.de
Danke an die Fa. Bachner für die Organisation und dieses tolle Testgelände http://www.bachner-lunz.at
Fotos vom Testtag gibt’s hier: http://offroadforum.at/board/news/060826_husaberg/index.html

LG
euer Test-O-Mat
Camel

Dieser Beitrag wurde von Camel am 01.09.2006, 08:31 Uhr editiert.

31.08.2006, 15:28 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Camel senden
Spaceman
125ccm Fahrer




Dabei seit: Oktober 2005
Herkunft: Steiermark, wohnhaft Wien
Motorrad: GAS GAS Enducross 300
Beiträge: 232
Beiträge heute: Keine
Spaceman ist offline
  Und der Tank ...Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

...immer noch so ungewöhnlich breit...?

31.08.2006, 18:54 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Spaceman senden
Camel
Chef-Mechaniker





Dabei seit: September 2002
Herkunft: GU, where Heroes grow ;-))
Motorrad: KTM 1050 Adventure MJ2016, Aprilia ETV1000 Caponord MJ2003, Husaberg FE390 MJ2010, Yamaha WR450F MJ2012, Honda Wave 110i MJ2015 ;-)))
Beiträge: 1302
Beiträge heute: Keine
Camel ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Spaceman
...immer noch so ungewöhnlich breit...?

Hi,

ungewöhnlich breit würde ich nicht sagen, also im direkten Vergleich zu meiner FSE450 wäre er mir nicht wirklich breiter vorgekommen. Allerdings haben die Bergs einen einteiligen Kühler, kann schon sein daß sie das optisch breiter macht.

LG
Jürgen

01.09.2006, 08:37 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Camel senden
Osborne
Mopedfahrer




Dabei seit: Februar 2006
Beiträge: 86
Beiträge heute: Keine
Osborne ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Camel
Zitat:
Original von Spaceman
...immer noch so ungewöhnlich breit...?

Hi,

ungewöhnlich breit würde ich nicht sagen, also im direkten Vergleich zu meiner FSE450 wäre er mir nicht wirklich breiter vorgekommen. Allerdings haben die Bergs einen einteiligen Kühler, kann schon sein daß sie das optisch breiter macht.

LG
Jürgen



Naja, bin heuer mal mit ner 06er 450er gefahren...

Motor: ungewöhnlichen 2T-Charakter, schwacher Traktionsaufbau...

Tank: breit wie ein 42Liter HPN- Rallyetank

sonst: erste Ausfahrt des Besitzers: Starteritzel defekt, nach 1000km starker Ölverbrauch, schlecht trennende Kupplung...

01.09.2006, 09:31 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Osborne senden
FryingPan
Fußgänger




Dabei seit: September 2006
Beiträge: 1
Beiträge heute: Keine
FryingPan ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Der Herr Chefmechaniker hat gemeint, ich sollte auch was dazuschreiben. Dabei frage ich mich, was er sich drunter vorstellt. Weil gefahren bin ich die Dinger ja nicht (bin nämlich unfähig).
Andererseits waren ein paar von den Teilnehmern auch nicht viel fähiger als ich. Aber ich beschränk mich auch in Zukunft lieber aufs Fotografieren. Und wenn ich mitn Camel seiner Kamera besser umgehn könnt, wären auch mehr scharfe Fotos dabei.

Greets,
FP

01.09.2006, 16:57 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an FryingPan senden
OffroadForum.at - Forum » Sonstiges » Fahrtechnik, Werkstätte & Technik » Husaberg Enduro Modelle 2007 im Test
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur | Baumstruktur (View All)
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board © WoltLab GbR
Diese Seite wurde in 0.06 Sekunden generiert, wobei 0.044 Sekunden auf 39 MySQL-Abfragen entfielen.
F.A.Q. - Häufig gestellte Fragen         Disclaimer & Impressum