Portal/Startseite Forum Shop Registrierung Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Fotogalerie Streckendatenbank Links
OffroadForum.at - Forum » Motocross » Motocross National & International » MX Open ÖM Dechantskirchen: Gute Aussichten für das MXdN! » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Seite
sulzi
Werksfahrer





Dabei seit: September 2002
Herkunft: Wien
Motorrad: Husaberg FX 450 '10, Freeride 250R '14
Beiträge: 5287
Beiträge heute: Keine
sulzi ist offline
  MX Open ÖM Dechantskirchen: Gute Aussichten für das MXdN!Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

In Dechantskirchen fand der vorletzte Lauf zur Internationalen Österreichischen Staatsmeisterschaft der Klasse MX Open statt. Den ersten Lauf konnte nach einem spannenden Zweikampf mit Günter Schmidinger der für KTM fahrende MXdN-Starter Michi Staufer für sich entscheiden. Der dritte Platz ging etwas kurios an Markus Mauser bzw. an sein Motorrad:
Ossi Reisinger lag bis zur letzten Kurve auf Platz drei; knapp gefolgt von Mauser. In besagter Kurve kollidierten Mauser und Reisinger miteinander. Ossi (und sein Motorrad) kamen vor der Ziellinie zu liegen. Markus blieb auch vor der Ziellinie liegen, allerdings wurde sein Motorrad über die Linie geschleudert und der Transponder löste die Zeitmessung aus.
Vorläufig wurde Mauser als Dritter, Ringhofer als Vierter und Reisinger als Fünfter gewertet. Allerdings wurde Protest eingelegt und die endgültige Entscheidung wird wohl die OSK am grünen Tisch fällen.


Michi Staufer


Im zweiten Lauf war es abermals ein MXdN-Starter, der sich den Platz am obersten Treppchen des Siegerpodest sicherte. Markus Mauser gewann vor Kurt Machtlinger und Günter Schmidinger. Vierter wurde Michi Staufer, der sich nach einen Sturz von Platz 11 nach vorne arbeiten musste.



Markus Mauser - Günter Schmidinger




Pressemeldung von/über Philipp Ringhofer:
Unzählige Zuseher säumten das Zweiradstadion in Dechantskirchen vergangenen Sonntag um Österreichs Toppiloten beim Kampf um Platzierungen, Meter und Punkte bei der vorletzten Open ÖM Veranstaltung zuzujubeln.
Mit am Start war natürlich auch wieder der junge Günsecker KTM Zweitaktpilot Philipp Ringhofer. Philipp, der frischgebackene Österreichische MX2 Staatsmeister vertraute diesmal auf seinen bärenstarken KTM SXS125er Zweitakter, obwohl er auf der anspruchsvollen Strecke schwer im Hubraumnachteil gegenüber den hauptsächlich „schwereren“ Bikes war.
In der Qualifikation bewies er, dass Hubraum doch nicht Alles ist und fuhr frech an die 5. Position.
Der lange Bergaufstart stellte sich jedoch als großer Nachteil heraus. Philipps erster Start war nicht überragend und er pilotierte seine KTM vorerst nur an die 9. Stelle.


Philipp Ringhofer mit seiner SXS125


Während sich Philipp einen Konkurrenten nach dem anderen schnappte, enteilte natürlich die Spitze. Im Zuge der 30 Minuten Laufdistanz biss er sich durchs Feld und fuhr als grandioser 4ter durchs Ziel! Vom dritten Platz trennten ihn dort nur noch wenige Zentimeter!
Beim zweiten Start wurde ihm regelrecht der Weg abgeschnitten und so kam Philipp nur als 16ter aus der ersten Runde zurück. Diesmal hatten er und seine KTM SXS125 ein hartes Stück Arbeit vor sich.
Philipp „puts his Head down“ und machte sich an die Arbeit. Er prügelte sein Bike regelrecht um den Kurs und egal an welcher Stelle an den anderen Fahrern vorbei. Er kam bis an die sechste Stelle nach vorne, ehe ihn ein kleiner Konzentrationsfehler wieder einen Platz kostete. Doch diesen schnappte er sich wieder und damit beendete Philipp den zweiten Lauf an der guten 6. Position.
Mit diesen beiden Topplatzierungen auf seiner Zweitakt 125er gab Philipp eine tolle Empfehlung für das Motocross der Nationen ab, bei welchem er nächste Woche Österreich in der MX2 Klasse vertreten wird. Noch dazu verbesserte er sich in der Gesamtwertung um einen Platz und liegt nun an der 6. Stelle.
Wie gesagt, geht es nun weiter nach England zum größten MX Happening des Jahres nach Großbritannien, wo es am Samstag, den 23. September bereits um die Qualifikation geht.
Bis dahin, mit sportlichen Grüßen
#63

Rennbericht der MX-Open ÖM in Dechantskirchen von Markus Mauser:
Dieses Wochenende fand in Dechantskirchen die MX-Open ÖM statt. Zahlreiche Fans versammelten sich rund um die übersichtliche Strecke. Im Zeittraining sicherte ich mir eine gute Ausgangsposition für die beiden Endläufe und belegte die zweitschnellste Zeit hinter Ossi Reisinger.

Der Start zum ersten Lauf gelang mir ganz gut und war dritter nach den ersten Kurven. Im Laufe des Rennens machte der stark fahrende Ossi Reisinger Druck. Wir wechselten mehrmals die Positionen und in der letzten Kurve vor dem Ziel war ich knapp hinter Ossi. Ich sah meine Chance, ihn innen zu überholen. Es waren mehrere Fahrer in der Kurve und es wurde daher ziemlich eng. Wir kollidierten, kamen beide zu Sturz und ich wurde in diesen Lauf dritter. Diesen Lauf gewann Michael Staufer.

Als das Startgatter zum zweiten Lauf fiel kam ich nicht optimal weg und reihte mich als fünfter in die erste Kurve ein. Ich fand gleich einen guten Rhythmus und war nach wenigen Runden an der zweiten Position hinter Günter Schmidinger. Nach Halbzeit der Distanz konnte ich dann die Führung übernehmen, fuhr einige schnelle Runden und gewann den zweiten Lauf, worüber ich mich sehr freute.

In der Meisterschaft konnte ich meine Führung auf 20 Punkte ausbauen.

Weiter geht’s nächstes Wochenende in England, wo ich gemeinsam mit Michael Staufer und Philip Ringhofer an der Nationenweltmeisterschaft teilnehme.




17.09.2006, 23:37 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an sulzi senden Homepage von sulzi
sulzi
Werksfahrer





Dabei seit: September 2002
Herkunft: Wien
Motorrad: Husaberg FX 450 '10, Freeride 250R '14
Beiträge: 5287
Beiträge heute: Keine
sulzi ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

PRESSEMITTEILUNG des Jonas Junior Motocross Racing Team
Pascal Rauchenecker ist Österreichischer Jugendstaatsmeister 2006!
Nachdem Ausfall Pascals beim vorletzten Meeting zur Jugend ÖM in Kirchschlag am Wochenende davor kündigte sich beim Saisonfinale der 85er in Dechantskirchen am vergangenen Sonntag eine spannende und sehr knappe Entscheidung um den Jugend ÖM Titel an.
Der „kleine Rauchi“, der über die Sommermonate einen leichten Formeinbruch überwinden musste, ist rechtzeitig wiedererstarkt und glänzte am entscheidenden Renntag mit Überlegenheit.
Bereits im Qualifikationstraining knallte Pascal eine Traumrunde hin, die mit über drei Sekunden Vorsprung auf die Verfolger sogar in der Open ÖM einen Platz im vorderen Mittelfeld bedeutet hätte und stellte damit klar, dass die Jugend ÖM trotz der schlechteren Ausgangsposition von Rang Drei nur über ihn laufen könne.
Noch eine Portion Selbstvertrauen holte sich Pascal vor dem Jugend ÖM Finale mit einem überlegenen Sieg beim Auner-Cup Rennen der Jugendklasse, was auch nötig war, denn ein Sturz gleich nach dem Jugend ÖM-Start ließ kurzzeitig die Hoffnung auf den Sieg in der Meisterschaft schwinden.
Pascal ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen, pflügte förmlich durch das Feld und übernahm nach sechs Runden harter Arbeit bereits die Führung, baute diese aus und gewann mit diesem Lauf auch die Meisterschaft vor Patrick Schlauer und Bence Svoboda.

Auch Manuel Obermair schlug sich in Dechantskirchen gut: Er belegte in den Läufen zur open ÖM die Ränge 8 und 7.

Robert Jonas.

Pascal Rauchenecker #3:
Bike: KTM 85SX
Seat: Selle Dalla Valle
Tires: Maxxis
Race gear: M-Cax UFO
Helmet/Goggles: Uvex
Oil: SHELL ADVANCE


Manuel Obermair #16:
Bike: KTM 125SX
Seat: Selle Dalla Valle
Tires: Metzeler
Race gear: M-Cax UFO
Helmet/Goggles: Uvex
Oil: SHELL ADVANCE


Pressemitteilung des AGS MX Teams (Andreas & Günter Schmidinger):
MX Open ÖM in Dechantskirchen!

Am 17. September fand in Dechantskirchen der vorletzte Lauf zur MX Open ÖM statt. Andreas und Günter bestritten die Läufe mit einer serienmäßigen Honda CRF 450, die beide dieses Motorrad seit Juni nicht gefahren sind!!
Trotz der Umstellungsprobleme zeigte Günter ausgezeichnete Läufe und fuhr zwei Mal aufs Podest. Im ersten Lauf attackierte er das ganze Rennen über den Führenden. Er fand aber keinen Weg vorbei und war im Ziel nur um 0,4 sek. hinter dem Sieger auf Platz 2.
Im zweiten Lauf konnte Günter den Start gewinnen und führte lange Zeit das Rennen an. Mit der absolut schnellsten Rennrunde in Lauf 2 konnte Günter wieder stark beeindrucken. Gegen Ende des Laufes hatte er Probleme mit seinem Rhythmus und musste das Tempo etwas drosseln und fuhr einen sicheren 3. Platz ein. Andreas verkraftete den Umstieg nicht so gut wie Günter und kam mit dem ungewohnten Motorrad nicht so gut zurecht. Er fand an diesem Wochenende keinen Rhythmus und fuhr zu aggressiv.
Erst gegen Ende der Läufe gelang es ihm das Tempo etwas zu steigern. Mit zwei guten Läufen sicherte er sich dennoch die Plätze 12 und 11. In der Gesamtwertung liegt Günter weiterhin auf dem tollen 3. Rang und Andreas konnte sich auf Rang 9 verbessern.

ÖM Stand vor dem letzten Rennen in Weyer:
1. Mauser, 180 Pkt.
2. Reisinger, 160 Pkt.
3. Günter Schmidinger, 159 Pkt.

18.09.2006, 11:09 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an sulzi senden Homepage von sulzi
OffroadForum.at - Forum » Motocross » Motocross National & International » MX Open ÖM Dechantskirchen: Gute Aussichten für das MXdN!
  « Vorheriges Thema Nächstes Thema » Standard | Brettstruktur | Baumstruktur | Baumstruktur (View All)
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by: Burning Board © WoltLab GbR
Diese Seite wurde in 0.039 Sekunden generiert, wobei 0.015 Sekunden auf 32 MySQL-Abfragen entfielen.
F.A.Q. - Häufig gestellte Fragen         Disclaimer & Impressum